Loading...

Kinderbetreuungskosten 2018: Starker Preisrückgang durch rasant steigendes Betreuungsangebot

Wie jedes Jahr seit 2014 veröffentlicht Yoopies seinen Bericht über die Kosten der Kinderbetreuung in der Schweiz und den durchschnittlichen Stundenlohn pro Kanton. Insgesamt sanken die Kosten für Kinderbetreuung im Jahr 2018 stark auf durchschnittlich CHF 14.89 (-8% gegenüber 2017). Diese Entwicklung steht im Zusammenhang mit einem deutlichen Anstieg der Zahl der verfügbaren Babysitter (+48.6%). Trotz des Preisrückgangs bestehen nach wie vor große Unterschiede zwischen den einzelnen Kantonen, und die Schweiz ist nach wie vor das mit Abstand teuerste Land Europas für Kinderbetreuung. Schweizer Unternehmen kommt vor diesem Hintergrund eine entscheidende Rolle zu, ihre Mitarbeiter bei den Kosten für Kinderbetreuung finanziell zu entlasten. Das Unternehmensangebot von Yoopies, YoopiesAtWork, welches gerade in der Schweiz lanciert wurde, unterstützt bereits die Credit Suisse, die Clinique de la Source und SIG auf dieser wichtigen Mission.

Deutliche Preissenkungen durch explosionsartige Angebotssteigerung

Nachdem die Betreuungskosten in den letzten drei Jahren stetig angestiegen sind (6,4% Gesamtanstieg zwischen 2014 und 2017), pendeln sich die Tarife in der Schweiz im Jahr 2018 ein. Die Kosten für die Kinderbetreuung betragen in diesem Jahr durchschnittlich CHF 14.89 pro Stunde, was einem deutlichen Rückgang von -8% gegenüber 2017 entspricht.

"Der Rückgang der Preise ist zu einem Großteil auf ein deutlich gestiegenes Angebot an Kinderbetreuung zurückzuführen", erklärt Benjamin Suchar, Gründer von Yoopies und fährt fort: “Immer mehr Schweizer Studenten sind von der großen Flexibilität dieser Art von Job überzeugt und entscheiden sich für das Babysitten als Einkommensquelle. Damit stärken sie zugleich den Erfolg von Networking-Plattformen wie Yoopies.” So stieg die Anzahl der Babysitterprofile zwischen 2017 und 2018 auf Yoopies.ch um 48,6%. Das ist eine gute Nachricht für Schweizer Familien, die durch das steigende Angebot an qualifizierten Profilen breiteren Zugang zu flexibler und kostengünstiger Kinderbetreuung im Alltag erhalten.

Die Unterschiede zwischen den Kantonen bestätigen sich

Die Unterschiede zwischen den Kantonen sind in diesem Jahr nach wie vor groß. Zwischen Luzern, dem mit einem Durchschnittsstundenlohn von CHF 18.50 teuersten Kanton, und dem Jura mit CHF 14.01 besteht eine Differenz von nicht weniger als CHF 4.49. St. Gallen (CHF 18.25) und Schwyz (CHF 18.12) komplettieren das Podium der teuersten Regionen. In der Stadt Zürich, der teuersten Gemeinde der Schweiz, steigen die Preise auf CHF 18.71. Für in Martigny lebende Eltern kostet Kinderbetreuung hingegen "nur" 13.50 Franken pro Stunde.

Yoopies startet sein Firmenangebot, YoopiesAtWork, in der Schweiz!

Während die Schweiz, trotz des starken Tarifrückgangs im Jahr 2018, nach wie vor mit Abstand das teuerste europäische Land für Kinderbetreuung ist, können Unternehmen gegenüber ihren Mitarbeitern eine Schlüsselrolle einnehmen und diese bei einem erheblichen Kostenpunkt des Familienbudgets entlasten. YoopiesAtWork ist eine Online-Plattform für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern Zugang zu qualitativ hochwertigen Profilen im Bereich haushaltsnaher Dienstleistungen ermöglichen möchten.

Das Angebot von YoopiesAtWork bietet Mitarbeitern mit Kindern alle Arten der Kinderbetreuung (Vollzeit, nach der Kita/Schule, Notfallbetreuung und Nachhilfe). Die Eltern erhalten Zugang zu qualifizierten Betreuerprofilen mit Bewertungen und Empfehlungen anderer Nutzer und profitieren von administrativer und steuerlicher Unterstützung zu einem erschwinglichen Preis. Schon bei Eintritt in den Schweizer Markt konnten die Credit Suisse, die Clinique de la Source und die SIG für YoopiesAtWork begeistert werden!

Webseite YoopiesAtWork: https://yoopies.ch/entreprises

Cornelia Aburahma
+41 31 528 26 05